• Bad Windsheim
      Die Sage erzählt über Windsheims Erbauung,
      dass Windegast Windsheims Gründer gewesen sei.

      Pharamundus der Franken Herr
      Bat vier gelehrte Männer sehr
      Sie sollten fränkisch Gesetz statuieren,
      Clodoväus tät sie deklarieren.
      Windegast der verständig Mann
      fing die Stadt Windsheim zu bauen an,
      Nach Christi Geburt 422 Jahr
      Sagt die fränkisch Chronik offenbar.
    • Der Osingsee
      In früherer Zeit befanden sich auf dem Osing
      noch drei Seen. Inzwischen ist nur noch der
      Osingsee als Fischwasser interessant.
      Ein Seelein existiert überhaupt nicht mehr, das
      zweite Seelein liegt in Richtung Kleiner Osing.
      Bei der Flurbereinigung am Osing wurde am
      Osingsee ein Gedenkstein mit den Namen
      der vier Osingemeinden errichtet und
      gleichzeitig das sogenannte Osinghaus gebaut.
    • Fränkischer Weinberg
      Nahe der Mitte Deutschlands, liegt das
      Frankenland, und wird umgeben mit dichten
      Wäldern und rauhen Bergen, der Main und die
      Tauber fließen durch Franken und tragen dazu bei,
      dass hier guter Wein gedeiht. Der Boden ist auch
      sehr fruchtbar, denn er bringt mehr als genug
      Gerste, Weizen und allerlei Früchte, ,man
      findet in ganz Deutschland auch keine größeren
      Zwiebeln und Rüben als in Franken.

Bad Windsheim

CHRONICA Imperialis Urbis Windsheimensis

Gründliche Beschreibung vom Anfang, Erbauung, Erweiterung, auch Fortgang der Heiligen Reichs Statt Windsheim und was sonsten, von Anfang derselben, bishero in einen und anderen, nach und nach, Sowohl in Geist- als Weltlichen Sachen, Dann Fruchtbarkeiten, Mißwachs, Krieg Theuerung, Pestilenz, Feuersnoth, Ergießung der Waßer und dergleichen, Wie auch in allen andern Berenderungen, alda sich gedenkwürdiges begeben und zugetragen. Darbey zu gleich, was in der Nähe nicht allein, und in diesen von alters her also genannten Ranggau, sondern auch in der Nachbarschafften, und zum theil sonsten nachdenklichs und etwa zu Wißen von nöthen, geschehen und vorgangen.
In der ersten Sage über die Stadterbauung Windsheims wird Windogast, ein salischer Fürst als Gründer der Stadt genannt, daher der Name Windsheim. In der zweiten Sage wird ein römischer Kaiser der hier gejagt hat, als seine Gemahlin mit einen Kind darnieder kam, baute man ihr eine Wohnung, wo früher die Allerheiligen Kapelle gestanden hat in der Metzgergasse, und ihre Windhunde kamen täglich von selbst aus freien Stücken von der Jagd aus dem Wald zu ihr, wegen der Windhunde soll Windsheim so genannt worden sein.

 



 

 

Besucherzähler Blog